Schtechfelderwerpunkte des Innovationszentrums Campus Bielefeld sind die Technologiefelder Intelligente Technische Systeme und Molekular- und Nanowissenschaften, die ein großes Potenzial für die Märkte von morgen darstellen. Beide Technologiefelder sind in Universität und Fachhochschule Bielefeld stark verankert und genießen eine hohe Reputation in Forschung, Lehre und Anwendung. So hat sich die Universität Bielefeld in ihrem Profilschwerpunkt Molekular- und Nanowissenschaften an den Schnittstellen zwischen Physik, Chemie, Biologie und Bioinformatik national und international sichtbar positioniert. Die aktuellen Forschungsschwerpunkte reichen von der Physik und Chemie molekularer Einzelprozesse in organischen Systemen über Nanoschichten und Nanopartikel bis hin zur Erforschung bakterieller, pflanzlicher und tierischer Zellen.

Intelligente Technische Systeme sind komplexe Produkte, die auf dem Zusammenspiel von Informatik und Ingenieurwissenschaften beruhen. Universität und Fachhochschule Bielefeld gehören zum Technologienetzwerk Intelligente Technische Systeme OstWestfalenLippe, kurz: it’s owl. Ziel des Spitzenclusters ist es, technische Systeme intelligent und damit nutzerfreundlich zu optimieren. Dabei wird kein Unterschied zwischen den Branchen Haushalt, Produktion, Handel oder Verkehr gemacht. Grundlegend ist die Orientierung an einer ressourceneinsparenden Entwicklung.